Informationen für Ärzte

Resistente Keime sind nicht nur ein Problem von Krankenhäusern und Pflegeheimen . Da sich immer wieder Patienten mit einem Methicillin – resistenten Staphylococcus aureus (MMRSA)) infizieren,, ist die Diagnostik und Behandlung von MRSA im ambulanten Bereich weiterhin von hoher Bedeutung . Diese Praxisinformation fasst zusammen , welche Patienten ambulant untersucht und behandelt werden können und […]

weiterlesen ...

10.08.2017 – Die Praxisinformation zur ambulanten Diagnostik und Behandlung von MRSA-Patienten wurde aktualisiert. Neu ist, dass der Kreis der Risikopatienten erweitert wurde. Da immer mehr Patienten von dem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) betroffen sind, ist die Diagnostik und Behandlung dieser resistenten Keime im ambulanten Bereich von großer Bedeutung. Damit Vertragsärzte bei Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt […]

weiterlesen ...

Was bedeutet „Kolonisationsscreening“? Kolonisation meint asymptomatische Besiedlung. Viele Infektionserreger besiedeln den menschlichen Körper bevor (oder auch ohne dass) sie eine Infektion (Erkrankung) auslösen. Typische Orte der Besiedelung sind z.B. die Haut (Haaransatz, Leiste), die Nasenvorhöfe (MRSA [Verlinkung intern]), die Schleimhäute des Mund-Nasenraums oder die Schleimhaut des Darms (MRGN [Verlinkung intern]). Als Screening bezeichnen wir die […]

weiterlesen ...

InfectioSaar Netzwerk: Empfehlungen des InfectioSaar Netzwerks zur Pflege von MRSA besiedelten Patienten in Rehakliniken  PDF Datei 

weiterlesen ...

Informationen des InfectioSaar Netzwerks zum Umgang mit C. difficile in der Arztpraxis und bei Hausbesuchen [Verlinkung intern] PDF Datei

weiterlesen ...

Informationen des InfectioSaar Netzwerks zum Umgang mit MRGN in der Arztpraxis und bei Hausbesuchen [Verlinkung intern] PDF Datei

weiterlesen ...

Informationen des InfectioSaar Netzwerks zum Umgang mit MRSA in der Arztpraxis und bei Hausbesuchen [Verlinkung intern] PDF Datei

weiterlesen ...